+49 1722793014 info@ib-ru.de

Energieverbrauchsausweis

Ein Energieausweis ist ein Dokument, das die Energieeffizienz eines Gebäudes bewertet und ausweist. Es enthält Informationen über den Energiebedarf oder Energieverbrauch des Gebäudes, was potenziellen Käufern oder Mietern eine Vorstellung von den zu erwartenden Energiekosten gibt. Der Ausweis unterscheidet zwischen Bedarfsausweis, basierend auf einer technischen Analyse, und Verbrauchsausweis, basierend auf dem tatsächlichen Energieverbrauch der letzten Jahre.

  Leistungsumfang

Eigentümerinnen und Eigentümer müssen einen Energieausweis vorlegen, wenn sie ihr Gebäude oder Teile davon neu vermieten, verpachten oder verkaufen möchten. Sie sind verpflichtet, Kaufinteressenten bzw. Mieterinnen oder Mietern den Energieausweis spätestens bei der Besichtigung zu zeigen. Nach Abschluss des Kauf- oder Mietvertrages muss die Verkäuferin oder Vermieterin den Energieausweis unverzüglich dem Käufer oder Mieter übergeben.

Bei bestehenden Miet- oder Pachtverträgen ist kein Energieausweis erforderlich. Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihre Immobilie ausschließlich selbst nutzen, benötigen keinen Energieausweis. Beim Verkauf eines Wohngebäudes mit höchstens zwei Wohneinheiten muss die Käuferin oder der Käufer ein informatorisches Beratungsgespräch mit einem Energieausweisausteller führen, wenn dieses Gespräch kostenlos angeboten wird.

Der Verbrauchsausweis gibt den durchschnittlichen Jahres-energieverbrauch der Gebäudenutzer der letzten drei Jahre für Heizung und Warmwasserbereitung an. Bei Nichtwohngebäuden wird zusätzlich ein Stromverbrauchskennwert ermittelt.

Im Falle einer dezentralen Warmwasserbereitung oder einer Klimatisierung im Wohngebäude werden vorgegebene Pauschalen zum Endenergieverbrauch addiert. Der Energieverbrauchskennwert wird durch Bereinigung des tatsächlichen Energieverbrauchs mit einem standortbezogenen Klimafaktor ermittelt, sodass ein hoher Verbrauch in einem einzelnen kalten Winter nicht zu einer schlechteren Bewertung des Gebäudes führt.
Der tatsächliche Energieverbrauch kann aufgrund von Witterungseinflüssen vom ermittelten Energieverbrauchs-kennwert abweichen. Das Ergebnis im Verbrauchsausweis ist stark vom individuellen Verhalten der Nutzer abhängig. So kann beispielsweise ein energetisch schlechtes Gebäude, in dem wenig geheizt wird, trotzdem eine „gute“ Bewertung im Energieausweis erhalten.

Sie benötigen ein Energieverbrauchsausweis? Dann schreiben Sie uns.

2 + 14 =